Pokal und/oder Glücksschießen 2016 – Rückblick

-Der Schützenverein Lüdenhausen freut sich über ein gut besuchtes Pokal- und Glücksschießen-

pokalschiessen_2016_gewinnergruppenbild_gross

Die Gewinner des Pokalschießens und Glücksschießens.

Das Pokalschießen, das am vergangenen Samstag den 10.09. stattfand und erstmalig mit einem Glücksschießen kombiniert wurde, ist gut angenommen worden. Insgesamt haben 57 Schützen sowie Gäste am Schießen teilgenommen. Einige haben sogar ein zweites Mal zum Gewehr gegriffen, um ihre Gewinnchancen beim Glücksschießen zu vergrößern. Daher musste mit dem Schießen sogar zeitlich überzogen werden, sodass die Siegerehrung erst um 21:00 Uhr stattfinden konnte.

Beim Pokalschießen wurden, wie jedes Jahr, ein Jugendpokal, Passivenpokal, Seniorenpokal und zu guter Letzt der Tagesbesten-Pokal vergeben.

Den Jugendpokal, der vom ehemaligen Schießoffizier und jetzigem Schützenkönig Ralf Ohr gestiftet wurde, holte sich Fynn Luca Reuter mit 47 Ringen. Zusätzlich bekam er eine Goldmedaille. Über Silbermedaillen freuten sich damit Fabian Tegtmeier, Tim Tegtmeier, Vivien Sewerin und Sebastian Dornheim, die jeweils 46 von 50 möglichen Ringen erzielten. Bronze holte Louis Böke mit 44 Ringen.

Bei den passiven Schützen gewann Aurelia König, nach einem Stechen mit Stefan Meier und Michaela König, die alle 49 Ringe schossen, den Passivenpokal. Ihre Kontrahenten begnügten sich mit Goldmedaillen. Silber bekamen mit 48 Ringen Kai Gröchtemeier sowie Kevin Strate. Bronze ging mit 47 Ringen an Susanne Becker und Ulrich Knaup.

Auch bei den Senioren gab es ein Stechen, hier zwischen Friedhelm Schmieding und Norbert Kölln, die beide 48 Ringe erzielten. Dabei setzte sich Friedhelm Schmieding durch und holte sich den Seniorenpokal; Norbert Kölln bekam eine Goldmedaille. Silber mit 47 Ringen ging an Siegmund Hirtreiter und für 44 Ringe wurde Bronze an Christa Ohr sowie Inge Schröder vergeben.

Das tagesbeste Ergebnis erzielte mit 50 Ringen Rene Keiser und sicherte sich damit schon zum zweiten Mal den Tagesbesten Pokal. Dieser wurde vom Oberst Andreas Becker gestiftet. 49 Ringe schossen Frank Krügermeier und Pascal Gottschlich und bekamen damit Silbermedaillen. Die Bronzemedaille sicherte sich die amtierende Schützenkönigin Diana König mit 48 Ringen.

Auch beim Glücksschießen gab es zahlreiche Gewinner, die sich über Wurst, kleine Bierfässer, einen Friseurgutschein, Schluckflaschen etc. freuten. Den Hauptpreis stellte ein Präsenskorb dar, den Norbert Kölln gewann.

Im Anschluss wurden bei bester Laune noch einige schöne Stunden verbracht.

Kommentare sind geschlossen