50 Jahre Heimatverein Lüdenhausen

Festakt am 16.08.2008

Am 16. August 2008 feierte der Heimatverein Lüdenhausen sein 50 Jähriges Bestehen. Folgender Bericht wurde in der Lippischen-Landeszeitung dazu veröffentlicht:

 

Viel Idealismus und Einsatzbereitschaft
Heimatverein Lüdenhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen während des Kalletaler Wandertages – Gründungsmitglieder mit Blumen geehrt

Ausrichter war der dortige Heimatverein, der gleichzeitig sein 50-jähriges Bestehen feierte. Aus allen Ecken der Gemeinde sowie aus Bad Salzuflen und Lemgo trudelten die Teilnehmer ein. Werner Meier, Vorsitzender des Heimatvereins, begrüßte die zahlreichen Gäste: „Lüdenhausens Wanderwart August Weber hat schon vor einem Jahr gewusst, dass wir schönes Wetter haben werden“, schmunzelte Meier.
Die Geschichte des Heimatvereins begann bereits im Jahre 1954 mit der Gründung eines Verschönerungsvereins. Meier: „Damaliger Zweck war die Sicherung der Wasserversorgung sowie die Verschönerung des Ortsbildes.“ Als der Fremdenverkehr immer mehr an Bedeutung gewann, erfolgte 1957 die Umbenennung in Heimat- und Verkehrsverein und der Eintrag ins Vereinsregister. 30 Jahre später folgte ein neuer Titel: Fortan hieß der Zusammenschluss „Heimatverein Lüdenhausen“. „Der Fremdenverkehr spielte keine Bedeutung mehr“, erklärt Meier den damaligen Beweggrund.
Bürgermeister Klaus Fritzemeier erinnerte in seiner Ansprache an die hervorragenden Platzierungen beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in der Vergangenheit. „Dies ist ein Beweis dafür, dass der Heimatverein seine satzungsgemäßen Aufgaben nachhaltig wahrnimmt.“ Er dankte allen Mitgliedern für „das hohe Maß an Idealismus und Einsatzbereitschaft“ und überreicht einen Scheck in Höhe von 250 Euro.
Landrat Friedel Heuwinkel – vom Schnatgang in Augustdorf nach Lüdenhausen gekommen – brachte die Lippische Fahne als Gastgeschenk mit. Er betonte die Wichtigkeit der Heimatvereine für die Gestaltung der Orte.
Dass die Bewegung an der Kalletaler Luft fit hält, beweisen sechs langjährige Mitglieder. Elisabeth Pohlmann (91), Mathilde Brakhage (83), Edelgard Hilker (83), Gertrud Becker (84), Heinrich Rügge (90) und Werner Becker (84) sind seit den Anfängen des Heimatvereins mit von der Partie. Sie erhielten von Barmeyer-Hartlieb und Meier Blumensträuße.
Für das Rahmenprogramm waren der Männergesangverein Lüdenhausen, der Singkreis, die Jazztanz-Gruppe und die Sketch-Gruppe verantwortlich.

(aus www.lz-online.de vom 18.08.2008)

Kommentare sind geschlossen