Pokalschießen 2017 – Die Ergebnisse

Das alljährliche Pokalschießen fand dieses Mal schon am 01. April statt und nicht, wie gewohnt, erst im Herbst. Wie jedes Jahr waren die zu gewinnenden Preise der verschiedenen Kategorien hart umkämpft und es ergaben sich folgende Ergebnisse:

Im Rennen um den Jugendpokal holte sich Dean Schnormeier mit 43 Ringen eine Bronzemedaille und mit nur einem Ring mehr, sicherte sich Fynn Reuter eine Silbermedaille. Den ersten Platz teilten sich Marlon Berger und Marc Rügge mit 46 Ringen und gaben daher weitere drei Schuss im Stechen ab. Hierbei ergab sich wieder Gleichstand und erst ein zweites Stechen führte schließlich zur Entscheidung: Marlon Berger setzte sich hierbei durch und nahm, als jüngster teilnehmende Schütze, stolz den Pokal entgegen.

Bei den Senioren wurden gleich drei Bronzemedaillen vergeben, denn Christa Ohr, Inge Schröder und Siegmund Hirtreiter teilten sich hier mit 46 Ringen den 3. Platz. Silber gewann Harald Hübner mit 47 Ringen und Norbert Kölln bekam mit 49 Ringen unangefochten den Seniorenpokal verliehen.

Rang 3 bei den passiven Schützen teilten sich mit 47 Ringen Aurelia König, Nina Gröchtemeier, Yvonne Gottschlich und Martin Gottschlich und freuten sich über Bronze. Susanne Becker und Stefan Meier schossen beide eine 47 und bekamen damit Silber. Den Passivenpokal holte sich mit 50 Ringen Torsten Oeser, nachdem er mit dieser Ringzahl natürlich auch im Stechen um den Tages-Besten-Pokal vertreten war und dort knapp unterlag.

Im Wettkampf um den Tages-Besten-Pokal, dem alle Teilnehmer ab 18 Jahren unterliegen, wurde für jeweils 48 Ringe Bronze an Sabine Keiser, Renè Keiser sowie an Pascal Gottschlich vergeben. Nick Fleischfresser sicherte sich hier die Silbermedaille mit 49 Ringen. Im Stechen um den Tages-Besten-Pokal befanden sich gleich drei Schützen und machten es damit sehr spannend: Angelika Gottschlich, Ralf Ohr und wie bereits erwähnt, Thorsten Oeser erreichten die bestmögliche Ringzahl von 50 Ringen. Im darauf folgenden Stechen gewann schließlich Ralf Ohr den Pokal, wie es sich für den amtierenden Schützenkönig gehört.

17_04_01 Pokalschießen 2017

V. l. n. r.: Gewinner des Seniorenpokals: Norbert Kölln, Schießoffiziere Pascal Gottschlich und Renè Keiser, Schützenkönig und Gewinner des Tages-Besten-Pokals: Ralf Ohr, Oberst Andreas Becker, Gewinner des Jugendpokals: Marion Berger, Marc Rügge (Gold), Angelika Gottschlich (Gold), Gewinner des Passivenpokals: Torsten Oeser

Im Anschluss wurde der Abend noch in geselliger Runde bei leckerem Schinken-Krustenbraten im Brötchen und Kaltgetränken verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *