Den Vogel abgeschossen

II. Kompanie aus Lüdenhausen schießt scharf

Bei bestem Sonnenschein machten sich am Samstag, den 4. Juni 2011 Teile der zweiten
Kompanie aus dem Schützenbatallion Lüdenhausen auf Einladung von Dirk Brakhage auf
den Weg nach Barntrup. Ziel war der Schießstand des „Trap- und Skeet-Club Barntrup
e.V.“. Unter fachkundiger Anweisung von Bernd Lemmiger und Thomas Ortmeier war es
jedem möglich, schon bald erste Treffer zu verzeichnen. Beim Skeet, einer besonderen Art
des Wurfscheibenschiessens, werden die Scheiben abwechselnd aus zwei verschiedenen
Häusern geschleudert. Der Schütze beschießt die Scheiben von insgesamt sieben
unterschiedlichen Positionen aus.
Zum Ende des Tages, nach einiger Übung, gelang es sogar mehreren Schützen die
Dubletten zu treffen, welches besondere Konzentration und besonderes Geschick verlangte.
Hierbei wird aus beiden Häusern gleichzeitig eine Scheibe geschleudert. Der Schütze muss
schnell reagieren, damit keine Scheibe unbeschossen bleibt.
Hauptmann Hartmut Rügge ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und traf beide
Scheiben mit insgesamt nur einem Schuss. Der Aussage, dass es sich hierbei um einen
Fehler handelte, wollte der Hauptmann aber keinen Glauben schenken.
Zum frühen Abend hin, kam der Kleinbus zurück und brachte die Schützen wieder nach
Lüdenhausen. Abschließend wurde dem Vereinslokal „Lindenkrug“ noch ein kurzer
Besuch abgestattet. Alle waren sich einig, dass dieses eine gelungene Abwechslung zum
Luftgewehrschiessen war, und dass dies nicht das letzte mal gewesen sein soll.

Kommentare sind geschlossen