TuS – Archiv 2004

TuS Lüdenhausen TuS Lüdenhausen von 1913 e.V.
Berichte 2004


Übersicht:


Lippecup 2004/2005

      Der TuS war Ausrichter der Vorrunde des Lippe-Cup 2004/2005. Am 19.12.04 wurde in der Halle Hohenhausen 2 Gruppen gespielt. Der TuS siegte in seiner Gruppe. Allerdings wurde in der Zwischenrunde am 2.1.05 in Barntrup das Ziel Endrunde knapp nicht erreicht. Alle Infos und Ergebnisse gibt es

hier

      .

 


Weihnachtsfeier 2004

Einladung zur traditionellen

Weihnachtsfeier

am Samstag, 11. Dezember

im Dorfgemeinschaftshaus Lüdenhausen

 

Nachmittags

15:00 Uhr : Kaffee und Kuchen.

16:00 Uhr : TheaterstückWeihnachten für Henkelmanns Kinder
für alle Kinder mit Ihren Eltern

Anschließend : Der Weihnachtsmann kommt und hat für alle Kinder einiges mitgebracht

Abends

19:30 Uhr: Traditioneller Jahresausklang für alle Mitglieder, Freunde und Gönner des TuS
mit Musik und Tanz

20:30 Uhr: Show-Einlage der Jazz-Mädels des TuS

Danach: Eine super Tombola mit tollen Preisen,
lasst Euch überraschen !

Für Essen und Getränke ist natürlich bestens gesorgt.

Über zahlreichen Besuch freut sich der Vorstand des TuS !


Oktoberfest 2004

OKTOBERFEST

GAUDI

auf dem Sportplatz

im beheizten Zelt

Samstag,

25.09.04, 19 Uhr

Bayerische Spezialitäten (flüssig und fest)

Musi, Gaudi (u.a. Fingerhakeln, Masskrugstemmen)

… und vieles mehr !!!

 

Lasst Euch überraschen !

Wir freuen uns auf Euren Besuch …

 

      –> bitte für

Bilder hier klicken

      !

 


Sommerfest 2004

      Nach dem großen Erfolg im Vorjahr fand vom 9.-13. Juni das 2. Sommerfest statt. Für Jung und Alt gab es ein umfangreiches

Programm

      auf dem Sportplatz. Mehr Infos und Bilder

hier


Unser Vorsitzende Ralf Strate hatte alles im Griff…

Benefizspiel

Fußball für die Siamesischen Zwillinge

Am Mittwoch, dem 9.6.04 fand im Erlenhain das Benefizspiel zwischen der Traditionself des DSC Arminia Bielefeld und der Kalletal-Auswahl zugunsten der Siamesischen Zwillinge aus Lemgo statt. Ca. 500 Zuschauer sahen den 3:2 Sieg der Kalletal-Auswahl.

Danke an alle Besucher und Spender: Es kam der gewaltige Spendenbetrag von 6516,76 Euro zusammen !!!  [mehr…]


Generalversammlung 2004

      Am Freitag, 27.02.2004 findet die Generalversammlung des TuS Lüdenhausen statt. Die Jugend beginnt um 17:30 Uhr und die Senioren um 19:30 Uhr. Hierzu sind alle Mitglieder/innen herzlich eingeladen.

 

      Als wichtigster Punkt stehen Vorstands-Neuwahlen auf der

Tagesordnung

      .

 

      Ergebnis der Wahlen:

 

      Geschäftsführender Vorstand:

 

      1. Vorsitzender: Ralf Strate

 

      2. Vorsitzender: Uwe Diekmann (neu)

 

      1. Geschäftsführer: Ulrich Becker

 

      1. Kassierer: Klaus Diekmann

 

      Erweiterter Vorstand:

 

      3. Vorsitzende: Sandra Seidens (neu)

 

      2. Geschäftsführer: Friedemann Rolf

 

      2. Kassierer: Manuel Knaup (neu)

 

      3. Kassierer: Holger Stock (neu)

 

      1. Pressewart: Uwe Diekmann

 

      2. Pressewart: Jochen Goldkuhle (neu)

 

      Sozialwart: Fritz Schröder

 

      Beisitzer Jugend: Mathias Stock

 

      Beisitzer Turnen: Anke Schäferkordt

 

      1. Platz-Kassierer: Karl-Heinz Lockner

 

      2. Platz-Kassierer: Friedhelm Schulz

 

      Ehren-Vorsitzender: Karl Seidens

 

      Jugend-Vorstand:

 

      1. Jgd.-Vorsitzender Mathias Stock

 

      2. Jgd.-Vorsitzender Thomas Stolle

 

      1. Jgd.-Geschäftsführer: Christian Schmidt

 

      1. Jgd.-Kassierer: Manuel Knaup

Vorstand 2004

      Auf dem Bild ein Teil des Vorstandes, von links: R.Rolf, R.Strate, K.Diekmann, U.Diekmann, U.Becker, M.Knaup, J.Goldkuhle, A.Schäferkordt, M.Stock, H.Stock

Geehrte GV 2004

      Auf dem Bild ein Teil der Geehrten Mitglieder, von links: R.Strate, D.Wiedemann, B.Hagedorn, U.Diekmann, G.Grote, K.Seidens, A.Schnormeier, M.Stock, H.Stock

 


Alte-Herren Lippe-Cup 2004

      Im Lippe-Cup der LZ am Sonntag, 01.02.04 in Lemgo spielt in Gruppe A:

 

      FC Donop/Voßheide, FC Laßbruch/Silixen, SV Werl/Aspe, TuS Leopoldshöhe, TuS Lüdenhausen

 

      Spielort ist die Turnhalle Gesamtschule Lemgo.

 

      In 3 Gruppen wird der Lippe-Cup-Sieger gesucht !!!

 

    Leider spielt die A.H. des TuS eine sehr schlechte Vorunden und schied daher frühzeitig aus.

Kalletaler Hallenmeisterschaft 2004

Alte Herren glänzt als Kalletal-Meister !!!

      Auch im Jahr 2004 heisst der Sieger der Alten-Herren: TuS Lüdenhausen !!!

 

      Wie schon im letzten Jahr gelang so die Qualifikation für den Lippe-Cup im nächsten Jahr. Im Endspiel wurde Bentorf mit 7:0 besiegt !!!

 

      Die 1. Mannschaft schied im Halbfinale leider aus, und die 2. Mannschaft überstand die Vorunde nicht.

 

      Im Jugendbereich konnte die E-Jugend überzeugen, sie wurde Vizemeister, verloren leider im 7m Schießen

 

      So wurde die A.H. Kalletalmeister:

 

      Vorrunde:

 

      SV Bavenhausen – TuS Lüdenhausen 0 : 2

 

      Tore: 2 x A. Zimmer

 

      TuS Lüdenhausen – SVA Heidelbeck 5 : 2

 

      Tore: 3 x P. Tonn, H. Stock, Chr. Arnold

 

      TuS Talle – TuS Lüdenhausen 0 : 4

 

      Tore: 2 x Chr. Arnold, P. Tonn, A. Zimmer

 

      TuS Lüdenhausen – FC UK (Langenholzh.) 2 : 0

 

      Tore: Chr. Arnold, P. Tonn

 

      Endspiel

 

      TuS Lüdenhausen – SV Bentorf 7 : 0

 

      Tore: 2 x Chr. Schmidt, 2 x G. Schilling, 2 x Chr. Arnold, H. Stock

 


Hallenmeisterschaft LIPPE-CUP 2004

Lippes Nummer eins: TuS Lüdenhausen

1100 Fans sehen tolle Spiele in Augustdorf

Gewinner Lippe-Cup 2004

      Augustdorf (dw). La Ola schwappte durch die Augustdorfer Witex-Halle und die Begeisterung bei den Schlachtenbummlern kannte keine Grenzen, als nach insgesamt 231 Spielen gestern Abend der erste Lippische Meister im Hallenfußball feststand. TuS Lüdenhausen holte sich den großen LZ-Wanderpokal und steckte auch ein Preisgeld von 1500 Euro ein. Jubel, Jubel, Jubel: Lüdenhausens Spielführer Christian Schmidt reckt stolz den LZ-Wanderpokal in die Höhe, und seine Mannschaft freut sich über den Gewinn des erstmals ausgespielten Cups. Die Ehrung der besten Einzelspieler. Die Sponsorenvertreter Detlev Stock (hinten von links), Jörg Schwichtenberg und Henry Schmidtpott von den Lippischen Sparkassen sowie Verleger Rainer Giesdorf von der Lippischen Landes-Zeitung und Peter Lohmeyer (Herforder Pils) zeichneten (unten von links) den Lüdenhauser Kai Gröchtenmeier, mit fünf Toren bester Schütze, Jerxens Frank Hahn als besten Keeper und Lüdenhausens Alexander Binder (auch fünf Treffer) als besten Spieler aus.

 

      Lüdenhausens Spielführer Christian Schmidt bedankte sich bei der Siegerehrung nach dem 3:0 im Finale gegen TSV Oerlinghausen (1000 Euro) und resümierte die von den FuL-Kreisen Detmold und Lemgo mit den Vorsitzenden Günter Erfkamp und Heinz Osterhage sowie der Lippischen Landes-Zeitung (LZ) ins Leben gerufenen Veranstaltung: „Phantastisches Publikum, ausgezeichnete Stimmung, super Organisation. Diese Veranstaltung tut dem Fußball in Lippe gut.“ Mit dem spannenden Endspiel fand das Debüt vor rund 1100 Zuschauern einen echten Höhepunkt, den zweimal Kai Gröchtenmeier sowie Michael Binder mit ihren Treffern krönten. Lüdenhausen setzte sich durch, weil mit Esin Kocaaga ein guter Keeper zwischen den Pfosten stand, Spielertrainer Christian Arnold zwar gemächlich, aber effektiv das Spiel von hinten dirigierte, die Abwehr mit Carsten Schake und Markus Frey stand und mit den erwähnten Gröchtenmeier, Binder und Peter Tonn drei Stürmer wechselweise angriffen, die es verstanden, den Ball im Spiel zu halten und ihre Chancen zu nutzen. Kein Wunder also, dass Lüdenhausen den Pott mit auf die Heimreise ins Kalletal nahm. Überraschungsfinalist Oerlinghausen erwies sich als fairer, aber spielerisch und konditionell unterlegener Gegner.

 

      Rang drei ging an den TuS Horn-Bad Meinberg, der im kleinen Finale den SSV Oesterholz nach Neunmeterschießen mit 5:2 bezwang. Jochen Wergers Führung hatte der Oesterholzer Spielertrainer Holm Hänsgen ausgeglichen, während Mariusz Sadowski die erneute Hornsche Führung von Gregor Irek egalisierte. Von der „Marke“ scheiterten die SSV-Schützen Michael Dreier und Sadowski am tollen TuS-Keeper Björn Brinkmann, während Sven Jahn nur die Latte traf. Marc Zimmermann, Frank Laabs und Christian Möhring zeigten für Horn keine Nerven, sicherten mit ihren Penaltys die Prämie von 750 Euro. Als Trostpflaster gabs für die Hänsgen-Mannen noch 350 Euro.

 

      Vorbildlich war die Fairness aller Teams, die von ausgezeichneten Schiedsrichterleistungen profitierten. Erfkamp wie auch Osterhage zeigten sich vollauf zufrieden mit der von den Lippischen Sparkassen, Herforder Pils und LZ unterstützten Premiere, die erstmals beide lippischen FuL-Kreise in einer solchen Veranstaltung zusammenführte. Osterhage freute sich besonders, dass „seine Lemgoer Mannschaften“ das Finale bestritten. Und Erfkamp dachte bereits mit Vorfreude an die Meisterschaft 2004: „Auf Wiedersehen im nächsten Jahr.“

 

      (aus

www.lz-online.de

      vom 12.01.04)

 

Lippische Hallemeisterschaft am 11.01.04 in der Witex-Halle Augustdorf
     
Vorrunde Gruppe 1    
SSV Oesterholz TuS Horn-Bad Meinberg 1:0
RSV Barntrup TuS Ahmsen 5:0
SSV Oesterholz RSV Barntrup 0:1
TuS Horn-Bad Meinberg TuS Ahmsen 9:1
SSV Oesterholz TuS Ahmsen 6:0
RSV Barntrup TuS Horn-Bad Meinberg 0:1
     
Vorrunde Gruppe 2    
TuRa Heiden TSV Oerlinghausen 1:2
SV Jerxen-Orbke TuS Lüdenhausen 0:1
TuRa Heiden SV Jerxen-Orbke 3:4
TSV Oerlinghausen TuS Lüdenhausen 0:5
TuRa Heiden TuS Lüdenhausen 3:3
SV Jerxen-Orbke TSV Oerlinghausen 0:3
     
Halbfinale    
TuS Horn-Bad Meinberg TSV Oerlinghausen 2:3
SSV Oesterholz TuS Lüdenhausen 1:3
     
Spiel um Platz 7    
TuS Ahmsen TuRa Heiden 2:4
     
Spiel um Platz 5    
RSV Barntrup SV Jerxen-Orbke 1:2
     
Spiel um Platz 3    
TuS Horn-Bad Meinberg SSV Oesterholz 5:2 n.9m
     
Finale    
TSV Oerlinghausen TuS Lüdenhausen 0:3

 

      Die Zwischenrunden FuL-Kreis Lemgo, 28.12.03, Halle Lemgo

 

      Gruppe 1

 

      TuS Sonneborn – TSG Hohenhausen 2:1

 

      TuS Lüdenhausen – TuS Bega 5:1

 

      TuS Sonneborn – TuS Bega 0:2

 

      TSG Hohenhausen – TuS Lüdenhausen 1:5

 

      TuS Bega – TSG Hohenhausen 3:3

 

      TuS Lüdenhausen – TuS Sonneborn 2:2

 

      Tabelle:

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. TuS Lüdenhausen 3 12:4 7
2. TuS Sonneborn 3 4:5 4
3. TuS Bega 3 6:8 4
4. TSG Hohenhausen 3 5:10 1

      Damit ist Lüdenhausen für die Endrunde qualifiziert.

 

      Zeitstrafe bringt Entscheidung

 

      Barntrup spielt Routine aus

 

      Lemgo (bas). Mehr Spannung hätte der Spielplan kaum hergeben können: Jeweils im direkten Duell fiel gestern am Ende der beiden Zwischenrundengruppen in der Gesamtschule Lemgo die Entscheidung. TuS Lüdenhausen und RSV Barntrup lösten schließlich die Fahrkarten zum Finale der Hallenfußball-Meisterschaft am 11. Januar.

 

      Mit zwei 5:1-Siegen rauschte der Bezirksligist TuS Lüdenhausen durch die Vormittagsgruppe. Für den Klassenkonkurrenten TuS Sonneborn war dies nach dem eigenen 0:2-Patzer gegen den A-Ligisten TuS Bega am Ende eine zu große Hypothek. Mit fünf Toren Differenz hätte das Team von Trainer Peter Kuckelkorn den finalen Vergleich der beiden Favoriten gewinnen müssen, um Lüdenhausen noch von Platz eins zu verdrängen. Doch die Kalletaler waren gestern eine Nummer zu groß. Nach einem frühen 2:0-Vorsprung begnügte sich der spätere Gruppensieger letztlich mit einem souveränen 2:2-Remis. Im vorletzten Spiel des Tages tat das Kampfgericht vom Ausrichter TSV Kirchheide um Cheforganisator Markus Bobe gut daran, sich tief in dem durch diverse Kästen abgegrenzten Geräteraum in Sicherheit zu bringen. Denn beim Duell zwischen den Bezirksliga-Kickern vom VfL Lüerdissen und dem A-Ligisten RSV Barntrup ging es noch einmal richtig zur Sache. Während Barntrup ein Remis reichte, musste der VfL gewinnen und legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach einer Minute landete ein toller Hackentrick von Christian Starke bei Volker Klocke – 1:0.

 

      Doch Barntrup schlug mit seiner routinierten und eiskalten Spielweise zurück. Maik Reese und Dirk Hilker sorgten postwendend für das 2:1. Beim Stand von 3:3 brachte eine berechtigte Zeitstrafe gegen den Lüerdisser Marco Wattenberg die Entscheidung. In Überzahl schaffte Barntrup durch Dirk Hilker das 4:3. Und spätestens nach dem 5:3 durch Maik Reese gaben sich die tapfer kämpfenden Lüerdisser Techniker auf.

 

      (aus

lz-online

      vom 29.12.03)

 


      Vorrunde zur Hallenmeisterschaft des FUL Kreise 18 Lemgo am 21.12.03 in der Halle Hohenhausen:

 

      Ergebnisse Gruppe 1

 

      SV Bentorf – TSV Kirchheide 2:1

 

      SpVg Bavenhausen –

TuS Lüdenhausen

      1:4

 

      VfB Matorf – SV Bentorf 0:4

 

      TSV Kirchheide – SpVg Bavenhausen 1:2

 

      VfB Matorf –

TuS Lüdenhausen

      1:5

 

      SV Bentorf – SpVg Bavenhausen 0:0

 

      TSV Kirchheide – VfB Matorf 0:1

 

      SV Bentorf –

TuS Lüdenhausen

      2:1

 

      VfB Matorf – SpVg Bavenhausen 1:3

TuS Lüdenhausen

      – TSV Kirchheide 5:1

 

      Tabelle:

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. SV Bentorf 4 8:2 10
2. TuS Lüdenhausen 4 15:5 9
3. SpVg Bavenhausen 4 6:6 7
4. VfB Matorf 4 3:12 3
5. TSV Kirchheide 4 3:10 0

      Damit sind Bentorf und Lüdenhausen für die Zwischenrunde qualifiziert.

 



Diese Seite des TuS Lüdenhausen wurde zuletzt am 20.02.2005 von Ulrich Becker geändert.

Kommentare sind geschlossen